Mittwoch, 11. Januar 2017

[Rezension] Trust Again - Mona Kasten

Infos.

Autor/in: Mona Kasten
Preis:12 €
Seiten: 480
Originaltitel: /
Sprache: Deutsch
Reihe: Again #2

Klappentext.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt...


Meine Meinung.

Trust Again ist mittlerweile schon das fünfte Buch, das ich von Mona Kasten gelesen habe. Während ich den ersten Band der Schattentraum-Trilogie noch so la la fand, konnten mich ihre weiteren Bücher von Mal zu Mal mehr überzeugen - diesem Schätzchen hier habe ich sogar fünf Sterne auf Goodreads gegeben, weil es mir so gut gefallen hat. Ihre Art zu schreiben hat sich in meinen Augen wirklich verbessert und ich muss sagen, dass ich die Charaktere aus der Again-Reihe mittlerweile richtig ins Herz geschlossen habe. Von Begin Again war ich nicht vollständig überzeugt, weil mir Kaden manchmal zu sehr Badboy und gemein war und auch Allie fand ich etwas anstrengend. Wie gut für mich also, dass die beiden als Nebencharaktere sehr viel erträglicher sind und Dawn und Spencer Gott sei Dank auch vollkommen anders. 
Dawn ist noch genauso liebenswert, wie sie einem schon im ersten Teil vorkam, und auch Spencer ist all das, was der Klappentext einem verspricht. Und hey, endlich mal kein Badboy! Von denen habe ich gerade nämlich mal wieder die Schnauze voll... 
Die Interaktion zwischen Dawn und Spencer ist einfach nur herrlich - entweder haben die beiden mich mit ihren Sprüchen zum Lachen gebracht, was ungefähr alle paar Seiten vorgekommen ist, oder aber man hat einfach so mitgefiebert, wie/wann/wo/ob jetzt endlich was zwischen ihnen läuft. 
Aber nicht nur die Hauptcharaktere konnten mich vollkommen überzeugen, das Buch lebt vor allem auch durch die ganzen Nebencharaktere. Zugegeben, manchmal waren es fast schon zu viele Personen und Namen, aber eigentlich konnte man noch ganz gut den Überblick behalten. Was ich besonders toll fand, war, dass man Sawyer, Dawns Mitbewohnerin, noch einmal von einer anderen Seite kennengelernt hat, denn jetzt kann ich es kaum erwarten Feel Again in den Händen zu halten und ihre Geschichte zu erfahren. 
Ein weiterer Pluspunkt bei diesem Buch war für mich, dass Spencer und Dawn erst Freunde waren, bevor sich mehr zwischen ihnen entwickelt hat. Beide haben ihr Päckchen zu tragen, was logischerweise für ein paar kleinere und größere Konflikte gesorgt hatte und ich war froh, dass die beiden so gute Freunde waren und deshalb von Anfang an recht vertraut miteinander. Das hat die ganze Geschichte für mich realistischer gemacht, im Hinblick darauf, dass Dawn sich ausgerechnet Spencer anvertraut und andersherum. 
Alles in allem ist Trust Again einfach ein richtig klasse Buch gelesen, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe, obwohl ich eigentlich hätte lernen sollen - ups... Aber das war es definitiv Wert, denn Trust Again zähle ich jetzt unter den wenigen wirklich guten New Adult Romanen die ich gelesen habe zu meinen Lieblingen :-) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen