[Rezension] Red Queen - Victoria Aveyard

Juni 06, 2015

Infos.

Autor/in: Victoria Aveyard
Preis: 7,30€ 
Seiten: 388
Originaltitel: /
(deutscher Titel: Die rote Königin)

Klappentext.

Mare Barrow's world is divided by blood - those with red and those with silver. Mare and her family are lowly Reds, destined to serve the Silver elite whose supernatural abilities make them nearly gods. Mare steals what she can to help her family survive, but when her best friend is conscripted into the army, she gambles everything to win his freedom. A twist of fate leads her to the royal palace itself, where, in front of the king and all his nobles, she discovers a power of her own - an ability she didn't know she had. 
Except... her blood is Red. 
To hide this impossibility, the king forces her into the role of a lost Silver princess and betroths her to one of his own sons. As Mare is drawn further into the Silver world, she risks her new position to aid the Scarlet Guard - the leaders of a Red rebellion. Her actions put into motion a deadly and violent dance, pitting prince against prince and Mare against her own heart. 


Meine Meinung.

Einerseits muss ich sagen, war dieses Buch ein richtiger Kampf.
Durch die ersten einhundert bis einhundertzwanzig Seiten habe ich mich regelrecht durch gequält, weil die Einführung in diese Welt - die mir an sich gefiel - einfach sehr trocken war, meiner Meinung nach. Natürlich brauchte man erstmal Mare's Hintergrund, damit ihre Geschichte überhaupt Sinn ergibt. Trotzdem fühlte sich der erste Teil des Buches sehr in die Länge gezogen an. 
Als es dann im Mittelteil etwas mehr zur Sache ging, weil Mare diese Fähigkeiten entdeckt, die eigentlich ja nur die Silbernen haben sollten, habe ich gedacht, dass langsam Spannung aufgebaut wird und mir das Lesen anschließend leichter fallen wird - aber Pustekuchen. 
Der ganze Mittelteil gefiel mir zwar sehr viel besser als der Anfang, aber umgehauen hat er mich auch nicht. Mare war einfach keine sonderlich sympathische Protagonistin fand ich. Manchmal konnte ich ihre Gedanken überhaupt nicht nachvollziehen, insbesondere wenn es um die beiden Prinzen Cal und Maven geht. Letzteren soll sie ja heiraten und die ganze Zeit hatte ich irgendwie das Gefühl, dass der arme Kerl total gefriendzoned wurde und Mare eher Gefühle für Cal entwickelt. Bis es dann doch nicht so war und dann doch wieder andersherum und... keine Ahnung, was Mare's Gefühlswelt angeht, habe ich nicht so wirklich einen Durchblick. Zumal ich anfangs das Gefühl hatte, da wäre auch noch was mit ihrem besten Freund, was sich aber auch als falsch rausgestellt hatte. Irgendwie war das alles sehr schwammig, was mich schon ziemlich gestört hat. 
Da ich vor dem Lesen von Red Queen schon mehrere Rezensionen dazu gelesen hatte, wusste ich, dass irgendwo noch ein Plot Twist vorkommen würde, auf den ich die ganze Zeit gewartet habe. Am Ende war ich fast schon enttäuscht, aber dann - bäm! Plot Twist. Und was für einer. 
Etwas in die ungefähre Richtung hatte ich zwar erwartet, aber nicht in dem Ausmaß. Auf den letzten paar Seiten hat das ganze Buch noch einmal richtig an Fahrt aufgenommen und das Ende zu lesen hat wirklich Spaß gemacht. Der ganze Teil davor... leider etwas weniger. 
Insgesamt wurden meine Erwartungen nicht so ganz erfüllt, vor allem wegen unserer Protagonistin (das Buch könnte auch einfach Drama Queen heißen...) und auch, weil ich mich durch zwei Drittel des Buches mehr oder weniger durch gequält habe. Das Ende hat dann nicht alles rausgerissen, aber die ganze Geschichte auf jeden Fall etwas besser gemacht. 

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Oh...
    Eigentlich wollte ich auch mal einen Blick auf dieses Buch werfen, aber jetzt überlege ich mir das doch lieber...
    Dabei klang es irgendwie spannend! -_-
    Das werde ich mir dann doch lieber nicht antun.
    LG Fire

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Geschichte an sich ist eigentlich auch ganz spannend gewesen, mir gefiel auch die Welt an sich, nur mit den Charakteren kam ich halt nicht so klar :D
      Ansonsten guck doch einfach, ob du dir das Buch irgendwo ausleihen kannst, dann hast du wenigstens kein Geld dafür ausgegeben, wenn es dir nicht gefällt :D

      Liebe Grüße :-)

      Löschen